Sonntag, 1. Januar 2023

56. Silvesterlauf in Kollm

 

Nach 2 Jahren "offizieller Pause" konnte wieder ein Silvesterlauf in Kollm durchgeführt werden.

Kostüme sind dabei natürlich nicht zwingend erforderlich, werden aber immer vom Veranstalter prämiert.

Nach einer kurzen Erwärmung wurde das Starterfeld auf die Strecke geschickt.

Mit dabei auch ein Mensch ohne Kopf und Verstand, die uns schon das ganze Jahr immer wieder begegnet sind.
Siegerin bei den Damen wurde Tamina Hauswald
Bei den Herren erreichte Jens Weickert mit 22:33 als erster das Ziel.

Mittwoch, 7. Dezember 2022

Triple Crown of Post Cross 22/23

Dieses Jahr war alles anders. Krankheit und Wettkämpfe sorgten dafür, dass kaum ein vernüftiges Starterfeld an den jeweiligen Renntagen zusammen kam.


         Aber am letzten Tag auf Andy´s Kirschencross sind dann doch fast alle dabei gewesen.
14 Starter, darunter auch eine Frau, nahmen die anspruchsvollen 4 Runden in Angriff.

Gemütlichkeit, familiere Atmosphäre, Lockerheit und etwas Ruhe sind Bestandteil von allen Veranstaltungen.

Die jeweiligen Ergebnisse hier noch einmal auf einen Blick. Fehlende Rennen wurden mit 15 Strafpunkten gewertet.


Sonntag, 27. November 2022

Weihnachtsfeier 2022

 

Zu unserer diesjährigen Weihnachtsfeier trafen sich alle in Citycenter Görlitz zu einem gemeinsamen Bowlingabend.



Unserer Frauen durften da natürlich auch nicht fehlen.


Ronny dankte Pia für ihr Ehrenamt als Kassenwart.

Im Bürgerstübel wurden dann alle verbrannten Kalorin wieder aufgefüllt.


Sonntag, 20. November 2022

Rothenburger Crosslauf

 

Der Rothenburger Crosslauf ist Geschichte. Bei schönstem Herbstwetter wagten sich ca. 70 Läufer auf die unterschiedlichsten Stecken. (800 m / 2,5 km / 5 km / 10 km)
Es war wieder einmal ein gelungenes Event.
 
Vor dem Start war alles noch fest in Nebel eingepackt.

Trotzdem fand Hagen den Weg durch`s Unterholz. 
 

Manuel sicherte sich mit einer Laufzeit von 49:56 den 1. Platz in der AK 40 über 10 Km.






Montag, 3. Oktober 2022

7. Holzhauslauf in Niesky

 

Bei angenehmen Temperaturen hatten sich etwa 200 Laufbegeisterte für die verschiedenen Laufstrecken angemeldet.
Wir Starter vom Triathlon Team liefen die 10km.
Gelaufen wurde ohne Zeiterfassung und nur mit einer Stempelkarte, die an gewissen Laufpunkten abgestempelt wurde.
Den Start/Zielbereich in die Christophstraße zu verlegen, war eine tolle Entscheidung.




Montag, 5. September 2022

F60 Triathlon

Brandenburgische Meisterschaften im Sprinttriathlon standen letztes Wochenende auf dem Programm. Dafür durften wir unsere Wecker zum Sonntag auf 5:30 Uhr stellen.

Für 10:00 Uhr war der Start angesetzt in Lichterfeld- Schacksdorf am Bergheider See. 

Im Zentrum der Veranstaltung stand natürlich diese riesige Abraumbrücke aus dem ehemaligen Tagebau.


Stralender Sonnenschein, eine Wassertemperatur von 21 Grad und ein übersichtliches Starterfeld 

                                                                 - was will man mehr.

 
Die Starter durfte dann auch alle mit Neopren ins Wasser steigen.  Beim schwimmen und dem anschließenden Wechsel kam Andre deutlich besser zurecht als noch vor 14 Tagen beim O-See Challenge. Als Richard mit Mario aus dem Wasser eilten, war Andre jedenfalls schon über alle Berge.
Auf der Radstrecke hatten wir uns dann alle wieder gefunden und Mario versuchte am Hinterrad von Richard zu bleiben. Beim letzten Wechsel auf die Laufstrecke durfte Mario als erster die Laufschuhe in den sandigen Boden drücken.
 
Nach genau 1:12:15 erreichte Richard als 17. das Ziel, Mario folgte als 22. mit einer Zeit von 1:13:47 und Andre machte als 33. mit 1:17:04 den Sack für die Sachsen zu. 
Rundherum war es eine gelungene Veranstaltung, professionell organisiert mit einem perfekten Ablauf.
Auch wenn es keine Finisher- Medaillen gab!!!
 
An dieser Stelle noch einmal Danke an Kristin Weinhold, die uns an diesem Tag betreute.


Sonntag, 28. August 2022

O See Challenge 2022

Die Entscheidung, über die O-See Reduced Strecke ( 750/26/5) zu starten, war an diesem Tag die richtige Wahl.

Auf der Schwimmstrecke ließ ich mich wie Treibholz von den anderen Schwimmern einfach ziehen und kam wie immer im Mittelfeld (Platz77) aus dem Wasser. 

Im Wechselgarten traf ich kurz auf André, der sich noch immer quälte in seine Klamotten zu kommen.

Kurz nachdem wir auf der MTB Strecke waren, öffnete sich der Himmel und es schüttete wie aus Kannen.

Ab dem Uhrenhof hatte ich  Katharina Hauschild an meiner Seite.

Auf der Laufstecke war es glatt wie Schmierseife und an eine Bestzeit über die 5 km war wieder nicht zu denken. Nach 2:24:02 bin ich dann als 32. ins Ziel geschlittert. In der AK 60 reichte es dann trotzdem für den 1. Platz.

 

André erreichte als 50. das Ziel und belegte in der AK 50  den 6. Platz